arrow--downarrow--upbracket--rightcalendarcart--fullcart-emptycartcheckmarkclockcrosse05feurofacebook-ffacebookfeedbackinfolocationmailmappencilplusrulerscreen-desktopsoftwarestarteilnehmertv

Ferienkurse im Herbst

Deine erste große Bewährungsprobe im neuen Schuljahr ist die Klausur nach den Herbstferien. Unsere Kurse bereiten Schüler der 12. oder 13. Klasse intensiv auf diese Klausur vor. Du kannst die Kurse auch als langfristige Abi-Vorbereitung nutzen.

Jeder Kurs dauert 3,5 Stunden und kostet 54 €.  Ein Kurs hat maximal 5 Teilnehmer.

Die Kurse bauen thematisch aufeinander auf, in jedem  Kurs erarbeiten wir mit dir ein klar abgestecktes Thema. Wir sichern und trainieren die nötigen Grundfertigkeiten und vertiefen das Gelernte in unterschiedlich anspruchsvollen Anwendungsaufgaben.

Du kannst den ganzen Kurs besuchen, oder dir einzelne Kursveranstaltungen herauspicken.

Kursübersicht

Eine Übersicht aller aktuellen Termine findest du im Ferienkurs-Kalender. Wenn Termine für dich nicht passen oder dich andere Themen interessieren, dann schreib uns einfach. Wir machen vieles möglich

  1. Vektoren I – Punkte und Geraden

    1. Punkte und Vektoren im Raum – Punktprobe – Lagebeziehungen von Geraden – Schnittpunkte –  Spurpunkte – Art eines Dreiecks – Gleichungssysteme lösen
    2. Nachdem wir Punkte, Vektoren und Körper in einem kartesischen Koordinatensystem gezeichnet haben, üben wir das Ablesen und Bestimmen von Punkten und Mittelpunkten. Das Rechnen mit Vektoren und das Bestimmen der Beträge von Vektoren wird wiederholt. Beim Aufstellen von Geradengleichungen und beim Durchführen von Punktproben lernst du den Zusammenhang von Geradenparameter und Punktvektor kennen. Mit Hilfe eines übersichtlichen Rezeptes bestimmen wir die Lagebeziehungen von Geraden. Für das Lösen von Gleichungssystemen zeigen wir dir die einfachste Methode. Das Gelernte wendest du an kleinen Anwendungsaufgaben an.Nachdem wir die Spurpunkte wiederholt haben, erarbeiten wir uns gemeinsam eine komplexe Textaufgabe. Dabei lernst du auch, wie man praktisch und schnell Arbeitsskizzen anfertigt.
  2. Vektoren II – Geraden und Winkel

    1. Orthogonalität  – Dreiecke – Innenwinkel und Schnittwinkel – Flächen   – Normalenvektor – Textaufgabe (Pyramide und Lotgerade)
    2. Wir beginnen mit den verschiedenen Anwendungen des Skalarproduktes. Du lernst das Orthogonalitätskriterium kennen und wir berechnen die Innenwinkel von Dreiecken. Nachdem wir das Bestimmen von Schnittpunkten von Geraden wiederholt haben, berechnen wir den Schnittwinkel der Geraden. An einem Pyramidenstumpf üben wir das Ablesen von Punkten im Raum, das Bestimmen von Flächeninhalten und des Volumens. Danach schauen wir uns typische Textaufgaben an, und üben das Verstehen der Formulierungen und damit die jeweiligen Ansätze zu finden.
  3. Vektoren III – Ebenen und Geraden

    1. Ebenenformen – Kreuzprodukt und Normalenvektor – Lagebeziehung von Ebene und Gerade – Abstände
    2. Du lernst die wichtigsten Ebenenformen kennen. Für die Parameterform, die Normalenform und die Koordinatenform üben wir jeweils schnelle und effektive Wege, eine Form in eine andere umzurechnen. Zum einfachen Bestimmen des Normalenvektors zeigen wir dir das Kreuzprodukt so, dass du dich bei diesem wichtigen Schritt nicht mehr verrechnen kannst. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Lagebeziehungen von Punkten, Geraden und Ebenen zu bestimmen. Wir üben die jeweils einfachsten und schnellsten Wege und weisen auf typische Sonderfälle hin. Außerdem erarbeiten wir gemeinsam eine Übersicht für die Winkel- und Abstandsbestimmungen mit Ebenen und wenden diese an.
  4. Vektoren IV – Text- und Anwendungsaufgaben

    1. Flugbahnen – Bohrungen – Schattenwürfe – Pyramiden und Dreiecke
    2. Unser Seminar setzt voraus, dass du die Grundlagen von Vektoren und Geraden schon angeschaut hast. Wir bereiten dich auf die Klausur vor, die dein Wissen in Form von komplexen Text- und Anwendungsaufgaben abfragt.Wir schauen uns einige typische Textaufgaben an, und üben das Verstehen der Formulierungen. Du lernst, die jeweiligen Ansätze zu finden. Abschließend gehen wir anhand zweier komplexer Anwendungsaufgaben alle Techniken durch, die du mit Geraden beherrschen musst.
  5. Analysis I – Kurvendiskussion mit rationalen Funktionen

    1.  Nullstellen – Extrempunkte – Wendepunkte – Graph im Intervall – Tangenten – Winkel – Rekontruktionen von Funktionen – Integrale
    2. Im ersten Analysis-Kurs wiederholen und üben wir das Wichtigste für Kurvendiskussionen mit rationalen Funktionen. Wir beginnen mit den Lösungsverfahren für Gleichungen: der p,q-Formel, der Polynomdivision und der Substitution. Dann üben wir an einfachen Beispielen das Ableiten. Nun hast du alles zusammen, um mit Hilfe übersichtlicher Rezepte einfache Kurvendiskussionen durchzuführen. Wir berechnen gemeinsam die Nullstellen, die Extrempunkte und die Wendepunkte der Funktion und zeichnen mit Hilfe der errechneten Werte den Graphen in einem gegebenen Intervall. Das Gelernte setzt du an einer weiteren Funktion selbstständig um. Zum Ende des Blocks beschäftigen wir uns mit Anstiegen von Funktionen und dem Bestimmen von Tangenten und Schnittwinkeln.
  6. Analysis II – Kurvendiskussion mit e-Funktionen

    1. Ableitung von e-Funktionen – Extrema – Tangenten – Normalen – Winkel – Integrale – Anwendungen
    2. Die e-Funktionen kommen mit Sicherheit im Abitur dran. Auch wenn der Umgang mit ihnen am Anfang schwerfällt, mit einigen Tricks und nach hilfreichen Hinweisen sind sie sehr gut zu bearbeiten. Wir üben ausführlich das Ableiten der e-Funktionen, dabei wiederholen wir auch die Produkt- und die Kettenregel. Mit diesem Rüstzeug diskutieren wir zwei e-Funktionen. Nachdem du die Graphen im Intervall gezeichnet hast, bestimmen wir Tangenten, Normalen und Winkel.Oft ist der Einstieg in eine komplexe Abituraufgabe die Rekonstruktion einer Funktion. Mit Hilfe unseres übersichtlichen Rezeptes wird das Rekonstruieren von typischen Funktionen schnell zur Routine. Das dafür notwendige Aufstellen und Lösen von linearen Gleichungssystemen üben wir ausführlich mit steigender Schwierigkeit. Abschließend diskutierst du eine selbst rekonstruierte e-Funktion.
  7. Stochastik I

    1. Baumdiagramme – Bernoulli – Lottomodell – Textaufgaben
  8. Stochastik II

    1. bedingte Wahrscheinlichkeit – Vierfeldertafel – Erwartungswert – Kombinatorik

Termine buchen →